Feriencamp 2015

Unser erster Tag neigt sich dem Ende, die Kinder liegen in ihren Zelten. Hin und wieder sind noch leise Gespräche zu belauschen aber die meisten schlafen schon.

Nachdem ja ein Großteil der Eltern schon im letzten Jahr fleißig geübt haben, ging das Zelte aufbauen heute früh fast wie von selbst.

Nach der Mittagspause ging es los, mit einer gefühlten Tonne Sonnencreme und zwei Badewannen voll Wasser im Gepäck, haben wir uns die Räder geschnappt und sind an den See gefahren.

Alle Kinder haben die kleine Tour super gemeistert und haben sich gleich ins Wasser gestürzt. Schaut Euch die Bilder an. Super entspannt und glücklich die Meute.

Nach dem Abendessen waren wir noch eine Stunde sportlich beim Bowling unterwegs.

Duschen, Zähne putzen und ab ins Bett. Und schon ist der erste Tag vorbei.

Morgen warten wieder spannende Dinge auf uns.

Gute Nacht!

Tag 2

Heute war ein sehr langer und aufregender Tag. Bereits früh sind wir mit unseren Rädern aufgebrochen um pünktlich im Hochseilgarten in Klettwitz in ein neues Abenteuer zu starten.

Vier Stunden haben unsere Kinder kniffelige Teamaufgaben gelöst und mit viel Fleiß und Geschick die verschiedensten Hindernisse überwunden. Unter anderem wurde die große Wippe bezwungen, im Hochseilgarten in zehn Metern Höhe über wackelige Brücken geklettert und auf der riesen Schaukel aus zwölf Metern Höhe geschaukelt. Voller Mut und Begeisterung sind sie es angegangen.

Zum Mittag gab es lecker frisch gegrillte Bratwurst und nach der Stärkung ging das Klettern gleich noch viel leichter. Am Nachmittag sind alle glücklich und erschöpft die zehn Kilometer wieder zurück geradelt.

Nach einer kurzen Pause war der Energietank wieder aufgefüllt und wir sind noch eine Runde in die Schwimmhalle gegangen.

Ein toller Tag, der mit Sicherheit so schnell nicht vergessen wird. Viel Spaß beim Bilder anschauen.

Tag 3

Erst die Sicherheit und dann der Badespaß…. 😉

Heute sind wir zur Feuerwehr nach Senftenberg gefahren. Der Sebastian hat uns dort die ganze Feuerwache gezeigt, alle Autos erklärt und wir durften sogar eines erobern. Der Manni von der Feuerwehr hat uns alle Druckluftflaschen und die dazu gehörigen Masken gezeigt und erklärt. Vielen lieben Dank an die Feuerwehr Senftenberg für den schönen Vormittag.

Und als die Sonne endlich raus kam, haben wir ein Löschfahrzeug ausprobiert und haben die Wiese und auch uns ordentlich gegossen, wollen ja alle noch ordentlich wachsen.

Zur Mittagszeit sind wir zum See aufgebrochen und haben dort ein leckeres Picknick gemacht. Danach war chillen am Strand angesagt. Alle Kinder waren heute sehr anschmiegsam, verkuschelt und tiefenentspannt.

Nach dem Ausruhen wurde es wieder spannend, Schatzsuche war angesagt. Die Piraten haben einfach irgendwo was versteckt und uns kleine Hinweise hinterlassen, da war Teamarbeit gefragt. Nach einigen Stationen wurde der Schatz schnell gefunden und umgehend verputzt.

Unsere Kinder haben viel Energie, also sind wir danach wieder ins SAKURA gefahren und in die Schwimmhalle gegangen. Das war wieder sehr lustig, und vor allem nass.

Zum Abendessen gab es heute leckere Hotdogs und danach haben wir gemeinsam Film geschaut und Popcorn gefuttert. Jetzt ist es dunkel und alle liegen in ihren Zelten. Ab und zu hört man noch leise Stimmen aber bald werden sie alle schlafen. Morgen wird wieder ein schöner Tag. Gute Nacht!

Tag 4

Die letzte Nacht in unserem Feriencamp ist angebrochen. Alle Kinder schlafen und träumen hoffentlich etwas Schönes.

Unser heutiger Tag begann sehr entspannt, wir hatten keine große Tour geplant und um halb neun ganz gemütlich gefrühstückt und noch eine Weile zusammen gesessen, gequatscht, gespielt und gebastelt.

Später wurde die Schutzausrüstung zum Inliner fahren angelegt. Bevor wir mit dem Fahren beginnen konnten, haben wir richtig fallen geübt. Das war gar nicht so einfach die Angst zu überwinden.

Auf der Straße hat das Fahren dann aber ganz gut geklappt.

Danach sind wir in den Wald gegangen und haben Stöcker gesammelt. Am Abend sollte es Knüppelkuchen geben und dafür brauchten wir die passenden Halterungen.

Hungrig sind wir dann wieder im SAKURA angekommen und heute standen lecker Nudeln mit Tomatensoße auf dem Essensplan. Vielen lieben Dank an Enrico vom Goldenen Löffel der uns heute zum Essen eingeladen hat.

Nach dem Mittag und einer kleinen Mittagspause kam der Förster Harald Konczak um uns ein bisschen was über die heimischen Tiere zu erzählen und mit uns zu basteln. Danke, dass du da warst.

Beim Kinderzumba haben wir uns dann ordentlich ausgetobt und brauchten danach schnell eine Abkühlung. Also schnell ab ins Schwimmbad.

Noch voller Energie ging es dann ans Bogenschießen und noch eine zweite Runde Zumba.

Zwischendurch sind alle immer wieder auf die Hüpfburg gesprungen. Danke an Chris-Andy Baer für das Ausborgen und Aufbauen. Die Kinder, und auch wir Erwachsenen, haben uns sehr darüber gefreut.

Unsere Kinder haben viel Power aber danach waren sie dann doch ordentlich kaputt.

Abendessen und danach lecker Stockbrot am Lagerfeuer, so ist der Abend ganz entspannt zu Ende gegangen.

Tag 5

Eine wahnsinnig tolle Woche neigt sich dem Ende, eine Woche mit viel guter Laune und Spaß. Ein letztes gemeinsames Frühstück auf unserer schönen Terrasse, ein Erinnerungsgruppenfoto, packen, Zelte abbauen und aufräumen. So war der Tagesablauf heute.

Alle Kinder sind wieder bei ihren Eltern, erzählen hoffentlich von ganz vielen schönen Erinnerungen und schlafen heute Nacht bestimmt tief und fest in ihren Betten.

Für uns als Betreuer war es mindestens genauso spannend und lustig wie für alle Kinder. Wir sind absolut begeistert von der tollen Truppe. Alle Kinder waren super lieb, unheimlich liebevoll, hilfsbereit und hatten immer viel Verständnis für den Anderen.

Ganz lieben Dank an alle Helfer, an alle Eltern, Großeltern und Freunde, danke für Eure Unterstützung.

Auch an unser Team vom SAKURA. Danke dass ihr uns den Rücken frei gehalten habt, uns geholfen habt, uns manchmal die Sachen hinterher getragen habt, den Kindern immer alle Fragen beantwortet und Wünsche erfüllt habt.

Wir freuen uns auf das nächste Ferienlager 2016.

Liebe Grüße Janine, Stefan und Simone

 

0 shares

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus wenn Sie ein Mensch sind.

  • Unsere Vorteile

    Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen.

      • separates Frauenstudio
      • separate Frauensauna
      • direkter Zugang zum Schwimmbad
      • großer Wellnessbereich
  • Unsere Öffnungszeiten

    Mo. & Mi.   09:00 - 22:00 Uhr

    Di. & Do.    08:00 - 22:00 Uhr

    Freitags     08:00 - 21:00 Uhr

    Sa und So. 09:00 - 15:00 Uhr